Stress – Depressionen – Burn-Out

Immer mehr Menschen sind betroffen. Fühlen Sie sich ebenfalls schlapp, antriebslos und regelrecht ausgebrannt?

Auf diesen Seiten möchten wir Sie informieren, wie Stress, Depressionen und Burn-Out zusammenhängen und sich auf Ihren Körper auswirken.

Burn-out-depression

  • Machen Sie doch mal den Stresstest und finden Sie heraus wie ihr aktuelles Wohlbefinden aussieht.
  • Wünschen Sie sich eine Auszeit? Dann wäre eine spezielle Burn-Out Kur genau das Richitge!

Ziele einer Burn-Out-Kur

In vielen Fällen wird zur Behandlung des Burnout-Syndroms eine Therapie empfohlen, die vier Säulen umfasst. So empfiehlt der Psychologe Michael Marwitz (Leiter Therapie an der Medizinisch-Psychotherapeutischen Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee) als ersten Schritt Entspannung. Daher nimmt dieser Punkt auch eine zentrale Rolle in einer Burnout Kur ein. Stufe zwei beinhaltet den eigenen Anspruch zu relativieren und seine Erwartungen zu überprüfen. Dabei ist es natürlich gut, wenn man in Einzelgesprächen mit Experten die eigene Einstellung mitsamt allen Erwartungen hinterfragt. Aus diesem Grund finden in einer Burnout Kur auch Einzelgespräche statt. Die Stufe drei lautet Stressoren im Umfeld identifizieren und so weit wie möglich reduzieren. Insbesondere das Reduzieren geht natürlich erst nach der Kur. Aber es ist enorm wichtig, dass man mit einer neu geformten Sichteise der Dinge an die Bereinigung des Privatlebens herangeht. Die letzte und vierte Stufe ist dann, Unterstützungssysteme zu aktivieren.